Unkonv. Methoden



Die nachfolgenden Methoden helfen, sich von bisherigen Denkmustern zu be­freien. Das vor­han­dene Potential Ihrer Mitarbeiter wird geweckt, neue Lösungswege freigesetzt und un­kon­ventio­nelle Handlungen aus­gelöst.

Diese Methoden können parallel zu herkömm­lichen Füh­rungsin­strumenten eingesetzt werden.

Bildanalogien








„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“ Eigentlich verwunder­lich, dass nicht öfter Bildanalogien bei der Suche von Lösungen einge­setzt wer­den. Bilder liefern sowohl bei alltäglichen Pro­blemstellun­gen als auch bei ei­ner Neuausrichtung oder Posi­tionierung ihres Unterneh­mens wertvolle Informationen. Durch lösungsorientierte Fragen zu ei­nem Thema und anschliessen­der Bilderauswahl las­sen sich Schluss­folge­rungen ziehen und Grundsätze für die Zu­kunft festlegen.
Natur





Auf der Suche nach Lösungen bietet die Natur oft die besten Ant­wor­ten. Mit einer konkreten Frage zu einer Situation, die in Ihrem Unter­nehmen zu lösen ist, begibt man sich in die Natur. Alles was einem an­spricht, wird notiert oder gezeichnet. Aus den Ergebnis­sen ziehen wir gemein­sam Schlussfolgerungen zur eingangs ge­stellten Frage.
Brainwriting







Beim Suchen von neuen Lösungen können Sie eine spieleri­sche Form des Brainwritings einsetzen, um zusätzliche Lö­sungs­aspekte zu erhal­ten. Konkrete Fragen werden gestellt und auf einem Blatt notiert. An­schlie­ssend schreibt sich jedes Gruppenmitglied Ant­worten auf sein Blatt. Dann zirkuliert das Papier zu anderen Teil­nehmern, die ihre Anre­gun­gen und Ant­worten notieren. Am Schluss wird alles ge­meinsam ausgewer­tet.
Impulse





Kreativitätsimpulse sind speziell für Unternehmen entwickelte Fra­gen, die Ih­nen beim Suchen, Auswählen und Umsetzen von Lö­sungen An­stö­sse geben. Es wird bewusst und unbewusst versucht, Dinge aus ei­nem anderen, unüblichen Blickwinkel zu betrachten, um so neue Infor­matio­nen und Lösungsansätze zu erhalten.
Rollentausch




Ein indianisches Sprichwort sagt, dass man erst 1000 Schritte in den Mokassin eines andern gehen muss, um ihn verstehen zu können. Rollentausch bietet diese Möglichkeit. Es fördert be­reichsübergrei­fen­des, kundenorientiertes Denken und Han­deln.
Teamwork




Durch die Simulation von Krisensituationen lassen sich für Teams rele­vante stra­tegische, strukturelle und kultu­relle Grundvoraus­set­zungen er­kennen. Die Teilnehmer werden möglichst realitätsnah in Situationen geführt, wo Aktion, Reak­tion und Spontanität gefragt sind.

Diese unkonventionellen Methoden lassen sich beim Suchen von Lösungen aller Pro­bleme, die in einem Unternehmen zu lösen sind, einsetzen.





Terrsona CONSULTING GmbH
Oberwil 61              
CH-8500 Frauenfeld
Tel.  052-747 20 93       
Fax  052-747 10 06
info@terrsona.ch